Was versteht man unter Freihandel und Protektionismus?

Freihandel: Verzicht auf staatliche und jede Form von Handelshemmnissen

Protektionismus: Staat beeinflusst den Außenhandel, um eigene Wirtschaft zu schützen (z.B. Importbeschränkungen wie Zölle oder Einfuhrverbote) bzw. zu stärken (z. B. durch Exportförderung in Form von Subventionierungen oder Dumping).